März

Casablanca

USA 1942, 102 Min., FSK: ab 12, DF
Regie: Michael Curtiz
Buch: Philip G. Epsein, Howard Koch, Julius J. Epstein
Kamera: Arthur Edeson
Musik: Max Steiner
Mit Humphrey Bogart, Ingrid Bergman, Paul Henreid, Conrad Veidt, Peter Lorre, Claude Reins, Dooley Wilson

"Schau mir in die Augen, Kleines." Das wohl bekannteste Filmzitat überhaupt bewirkt auch heute noch kollektives Aufseufzen im Kinosaal. Die unvergessene Dreiecksgeschichte um Ilsa, den Widerstandskämpfer Victor Laszlo und den zynischen Barbesitzer Rick ist der Kultfilm für Generationen von Kinozuschauer*innen. 
Das spannende und witzige Melodram mit zeitgeschichtlichem Hintergrund (angesiedelt in Casablanca 1941) besticht durch optisches Raffinement, darstellerische Präzision, dramaturgisches Timing und atmosphärische Dichte. Ausgezeichnet mit den Oscars für den besten Film, die beste Regie und das beste Drehbuch 1944. 
Im Vorfeld der 96. Oscarverleihung am 10. März 2024 zeigen wir drei frühere Preisträgerfilme. Als CASABLANCA in die deutschen Kinos kam, enthielt er kaum noch Hinweise auf den Zweiten Weltkrieg. Alle Szenen mit Major Strasser und anderen Nazis waren herausgeschnitten worden. Widerstandskämpfer Victor Laszlo wurde Victor Larsen, ein norwegischer Atomphysiker, der rätselhafte Delta-Strahlen entdeckt hat - 25 Minuten gekürzt verkam der Film zur harmlosen Romanze. Erst 1975 war die ungekürzte Fassung in neuer deutscher Synchronisation auch hierzulande zu sehen. Auch wenn die gekürzte Fassung historisch sicherlich auch einmal interessant zu sehen wäre. Wir zeigen natürlich die ungekürzte Fassung.


Tickets Merken

Bohemian Rapsody

GB/USA 2018, 134 Min., FSK: ab 6, FBW: besonders wertvoll, DF
Regie: Bryan Singer
Buch: Justin Haythe, Anthony McCarten, Peter Morgan, Stephen J. Rivele, Christopher Wilkinson
Kamera: Newton Thomas Sigel
Musik: Queen, John Ottman
Mit Rami Malek, Gwilym Lee, Lucy Boynton, Mike Myers, Ben Hardy

Farrokh Bulsara alias Freddie Mercury trotzte vielen Klischees, brach mit Konventionen und wurde zu einem der beliebtesten Entertainer der Welt. Die Band "Queen" und ihr Leadsänger ernteten mit einzigartigen Songs viel Ruhm. Unerwartet startete Freddie, dessen Lebensstil außer Kontrolle geraten war, eine ebenfalls erfolgreiche Solokarriere. Gerade rechtzeitig für das "Live Aid”-Konzert 1985 kam es zur Wiedervereinigung, und trotz seiner AIDS-Diagnose absolvierte der Sänger einen herausragenden Auftritt. 
Das mitreißende biografische Filmdrama gehört in Bild und Ton zu den Filmen, die man einfach auf der großen Leinwand erleben muss. Rami Malek wurde für seine sensationelle Darstellung von Freddie Mercury mit dem Oscar als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet.


Tickets Merken

Meine Stunden mit Leo

GB 2022, 97 Min., FSK: ab 12, FBW: besonders wertvoll, DF
Regie: Sophie Hyde
Buch: Katy Brand
Kamera: Bryan Mason
Musik: Stephen Rennicks
Mit Daryl McCormack, Emma Thompson, Isabella Laughland

"Lets talk about female sex" ist das Motto des Weltfrauentages 2024 in Wiesbaden. Sexualität von Frauen wird häufig tabuisiert und stigmatisiert. Damit geht auch das Thema "Slutshaming" und Selbstbestimmung einher: Frauen dürfen Sex haben wie sie möchten, so viel sie möchten und mit wem sie möchten. Durch Slutshaming wird die offene Kommunikation über die sexuellen Bedürfnisse von Frauen behindert bzw. herabgewürdigt. Selbstbestimmung bedeutet darüber hinaus Einvernehmen in Bezug auf sexuelle Handlungen. Es ist erlaubt jederzeit Grenzen zu setzen und "nein" zu sagen.

Vorfilm:  BEIDSEITIGES EINVERSTÄNDNIS - SO EINFACH WIE TEE
USA 2015, 3 Min., DF, ©Emmeline May and Blue Seat Studios 

Auf vielfachen Wunsch zeigen wir noch einmal das vergnügliche, umwerfend komische und zugleich nachdenkliche Lehrstück in Sachen sexueller Selbstbestimmung von Frauen MEINE STUNDEN MIT LEO. Ein Kammerstück über Sex, Lügen und Einsamkeit. 
Eine verwitwete ehemalige Lehrerin sehnt sich nach Abenteuern, zwischenmenschlicher Nähe und gutem Sex, der ihr in ihrer stabilen, aber langweiligen Ehe vorenthalten wurde. Entschlossen, versäumte Erfahrungen nachzuholen, und engagiert einen Callboy für eine Nacht glückbringender neuer Erfahrungen.

Vorfilm:  BEIDSEITIGES EINVERSTÄNDNIS - SO EINFACH

Tickets Merken

Traumkino: Checker Tobi und die Reise zu den fliegenden Flüssen

D 2023, 93 Min., FSK: ab 0
Regie: Johannes Honsell
Buch: Johannes Honsell
Kamera: Johannes Obermaier
Musik: Chris Gall
Mit Tobi Krell, Marina M. Blanke, Klaas Heufer-Umlauf

Eines Tages erhält Checker Tobi ein Paket mit einer verschlossenen Schatztruhe und einem Rätsel. Nur eine Person hat den Schlüssel: Marina - Weltumseglerin und Tobis beste Freundin aus Kindertagen. Aber wo steckt sie? Mit der Suche nach ihr beginnt auch Tobis neuestes Abenteuer.
Die Reise führt ihn nach Vietnam in die größte Höhle der Welt, in die berühmte Halong-Bucht mit ihren tausenden Kalksteininseln, über das stürmische Südchinesische Meer, zu Pferdehirten in der mongolischen Steppe und zu Indigenen im Amazonas-Regenwald Brasiliens. Immer mit einem Ziel vor Augen: das Rätsel der Schatzkiste zu lösen und die mysteriösen fliegenden Flüsse zu finden.


Tickets Merken

Traumkino: Checker Tobi und die Reise zu den fliegenden Flüssen

D 2023, 93 Min., FSK: ab 0
Regie: Johannes Honsell
Buch: Johannes Honsell
Kamera: Johannes Obermaier
Musik: Chris Gall
Mit Tobi Krell, Marina M. Blanke, Klaas Heufer-Umlauf

Eines Tages erhält Checker Tobi ein Paket mit einer verschlossenen Schatztruhe und einem Rätsel. Nur eine Person hat den Schlüssel: Marina - Weltumseglerin und Tobis beste Freundin aus Kindertagen. Aber wo steckt sie? Mit der Suche nach ihr beginnt auch Tobis neuestes Abenteuer.
Die Reise führt ihn nach Vietnam in die größte Höhle der Welt, in die berühmte Halong-Bucht mit ihren tausenden Kalksteininseln, über das stürmische Südchinesische Meer, zu Pferdehirten in der mongolischen Steppe und zu Indigenen im Amazonas-Regenwald Brasiliens. Immer mit einem Ziel vor Augen: das Rätsel der Schatzkiste zu lösen und die mysteriösen fliegenden Flüsse zu finden.


Tickets Merken

 

Poor Things

 

IR/GB/USA 2023, 142 Min., FSK: ab 16, OmU
Regie: Yorgos Lanthimos
Buch: Tony McNamara
Kamera: Robbie Ryan
Musik: Jerskin Fendrix
Mit Emma Stone, Willem Dafoe, Mark Ruffalo, Jack Barton, Kathryn Hunter, Charlie Hiscock, Ramy Youssef

Mit Meisterwerken wie THE KILLING OF A SACRED DEER und THE FAVOURITE dürfte Regisseur Yorgos Lanthimos inzwischen mehr als bewiesen haben, dass er zu einer der wichtigsten gegenwärtigen Stimmen des internationalen Kinos zählt. Seine Werke zeichnen sich dabei immer durch ihre groteske Perspektive aus, die Alltägliches für die Leinwand verzerrt. 
Sein neuester Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Alasdair Gray, eine skurrile, feministische Variation des Frankenstein-Motivs: Es ist die fantastische Geschichte von Bella Baxter, einer jungen Frau, die von dem ebenso brillanten wie unorthodoxen Wissenschaftler Dr. Godwin Baxter von den Toten zurück ins Leben geholt wird. Unter Baxters Anleitung und Schutz ist Bella begierig zu lernen. Sie ist hungrig auf das Leben und die Lebenserfahrung, die ihr fehlt. Zusammen mit dem gerissenen Anwalt Duncan Wedderburn bricht sie zu einem rasanten Abenteuer über die Kontinente auf. Auf ihrer Reise befreit sie sich immer mehr von den Zwängen und Vorurteilen ihrer Zeit und beginnt, für Gleichheit und Freiheit einzutreten.


Bei den Filmfestspielen in Venedig erhielt Lanthimos den Goldenen Löwen für den besten Film. Es folgten zahlreiche Nominierungen und Auszeichnungen u. a. der Golden Globe für Emma Stone als beste Hauptdarstellerin und 11 Oscarnomierungen. 

"Ein delirierend schöner Film mit einer herausragenden Emma Stone in der Hauptrolle." programmkino.de


Datum

Mi 13.03.2024   20:00 Uhr   

Tickets Merken

Sa 16.03.2024   14:30 Uhr   

Traumkino: Marys magische Reise

 

LUX/IR/GB/EST/D/LET 2023, 85 Min., FSK: ab 6 beantragt
Regie: Enzo D'Alò
Buch: Dave Ingham, Enzo d'Alò
Musik: Richard Evans, David Rhodes

Die elfjährige Mary ist ein aufgewecktes Mädchen, das anders als ihre Brüder eine Leidenschaft fürs Kochen entwickelt und mit Fußball wenig anfangen kann. Ihre Kochkünste will sie bereits in Wettbewerben zur Schau stellen. Am liebsten kocht sie mit ihrer Großmutter, die auch ihre ausgefallene Art teilt und die ihr eine Rezeptsammlung mit alten irischen Familienrezepten schenkt. Eine Krankheit der Großmutter sorgt dafür, dass Mary nicht mehr so viel Zeit wie früher mit ihr verbringen kann. Zeitgleich erscheint ihr eine rätselhafte Frau namens Anastasia. Gemeinsam mit ihrer Mutter, Großmutter und der Frau reist Mary zum Geburtsort ihrer Großmutter. Auf der Reise durch die Familiengeschichte werden zwar alte Wunden aufgerissen, zugleich aber auch dank neuer Eindrücke von Farben, Düften und Aromen neue Erinnerungen geschaffen. So wird das Abschiednehmen zu einem Akt des näher Zusammenrückens.

"Wunderschöner Animationsfilm über vier Generationen irischer Frauen, die über den Geheimnissen der traditionellen Küche Gemeinsamkeiten entdecken." filmdienst.de


Datum

Sa 16.03.2024   14:30 Uhr   

Tickets Merken

Sa 16.03.2024   14:30 Uhr   

Traumkino: Marys magische Reise

 

LUX/IR/GB/EST/D/LET 2023, 85 Min., FSK: ab 6 beantragt
Regie: Enzo D'Alò
Buch: Dave Ingham, Enzo d'Alò
Musik: Richard Evans, David Rhodes

Die elfjährige Mary ist ein aufgewecktes Mädchen, das anders als ihre Brüder eine Leidenschaft fürs Kochen entwickelt und mit Fußball wenig anfangen kann. Ihre Kochkünste will sie bereits in Wettbewerben zur Schau stellen. Am liebsten kocht sie mit ihrer Großmutter, die auch ihre ausgefallene Art teilt und die ihr eine Rezeptsammlung mit alten irischen Familienrezepten schenkt. Eine Krankheit der Großmutter sorgt dafür, dass Mary nicht mehr so viel Zeit wie früher mit ihr verbringen kann. Zeitgleich erscheint ihr eine rätselhafte Frau namens Anastasia. Gemeinsam mit ihrer Mutter, Großmutter und der Frau reist Mary zum Geburtsort ihrer Großmutter. Auf der Reise durch die Familiengeschichte werden zwar alte Wunden aufgerissen, zugleich aber auch dank neuer Eindrücke von Farben, Düften und Aromen neue Erinnerungen geschaffen. So wird das Abschiednehmen zu einem Akt des näher Zusammenrückens.

"Wunderschöner Animationsfilm über vier Generationen irischer Frauen, die über den Geheimnissen der traditionellen Küche Gemeinsamkeiten entdecken." filmdienst.de


Datum

Sa 16.03.2024   14:30 Uhr   

Tickets Merken

 

Traumkino: Thabo - Das Nashorn-Abenteuer

 

SA/D 2023, 93 Min., FSK: ab 6, FBW: besonders wertvoll
Regie: Mara Eibl- Eibesfeldt
Buch: Ursula Gruber, Martin Gypkens, Mara Eibl- Eibesfeldt
Kamera: Britta Mangold
Musik: Oliver Thiede
Mit Litlhonolofatso Litlhakanyane, Nhlakanipho Lindokuhle, Kumkani Pilonti, Andrea Sawatzki, Ava Skuratowski

In Hlatikulu ist einfach nichts los, meint Thabo. Und das ist für einen Nachwuchsdetektiv natürlich blöd, denn so gibt es gar keine Fälle zu lösen. Aber was heißt eigentlich: nichts los? Um sein Heimatdorf im südlichen Afrika herum tobt das Leben, denn im Naturreservat streifen Löwen, Giraffen, Elefanten, Antilopen und auch ganze Nashornherden umher. Das lockt Tourist*innen aus aller Welt nach Hlatikulu, die mit Thabos Onkel und mit Mrs. Agatha auf Safari gehen. Doch die Wildtiere ziehen auch Wilderer an. Und so kommt Thabo zu seinem ersten richtigen Fall. Gut, dass er Mrs. Agathas Nichte Emma und seinen Kumpel Sifiso dabei hat. Gemeinsam kommen sie skrupellosen Nashornjägern auf die Spur …


Datum

Sa 23.03.2024   14:30 Uhr   


Öffnung

14:30 Uhr

Tickets Merken

 

Traumkino: Thabo - Das Nashorn-Abenteuer

 

SA/D 2023, 93 Min., FSK: ab 6, FBW: besonders wertvoll
Regie: Mara Eibl- Eibesfeldt
Buch: Ursula Gruber, Martin Gypkens, Mara Eibl- Eibesfeldt
Kamera: Britta Mangold
Musik: Oliver Thiede
Mit Litlhonolofatso Litlhakanyane, Nhlakanipho Lindokuhle, Kumkani Pilonti, Andrea Sawatzki, Ava Skuratowski

In Hlatikulu ist einfach nichts los, meint Thabo. Und das ist für einen Nachwuchsdetektiv natürlich blöd, denn so gibt es gar keine Fälle zu lösen. Aber was heißt eigentlich: nichts los? Um sein Heimatdorf im südlichen Afrika herum tobt das Leben, denn im Naturreservat streifen Löwen, Giraffen, Elefanten, Antilopen und auch ganze Nashornherden umher. Das lockt Tourist*innen aus aller Welt nach Hlatikulu, die mit Thabos Onkel und mit Mrs. Agatha auf Safari gehen. Doch die Wildtiere ziehen auch Wilderer an. Und so kommt Thabo zu seinem ersten richtigen Fall. Gut, dass er Mrs. Agathas Nichte Emma und seinen Kumpel Sifiso dabei hat. Gemeinsam kommen sie skrupellosen Nashornjägern auf die Spur …


Datum

Sa 23.03.2024   14:30 Uhr   


Öffnung

14:30 Uhr

Tickets Merken

GREENPEACE PRÄSENTIERT: EINE WELT FÜR MORGEN

Die neue Live-Reportage von Markus Mauthe / Multimedia Vortrag in der HALLE

Mit erstklassigen Landschaftsaufnahmen, aussagestarken Porträts und einzigartigen Filmsequenzen zeichnet der renommierte Naturfotograf Markus Mauthe ein künstlerisches Porträt unserer Erde, das zum Träumen und gleichzeitig zum Nachdenken einlädt.

Für sein neues Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Umweltschutzorganisation Greenpeace entstanden ist, machte er sich mit der Journalistin Louisa Schneider auf den Weg in verschiedene Regionen der Welt, in denen das Klima zu kippen droht. Ziel war es, die Tragweite der Klimakrise und die Konsequenzen für Menschen und Biodiversität zu dokumentieren und sichtbar zu machen.

Mauthe berichtet von seinen Recherche-Reisen in den Mangrovenwäldern Bangladeschs, in der Sahelzone Senegals und im Amazonaswald Brasiliens. Er nimmt das Publikum mit in die kanadische Tundra und in die Eiswelten Grönlands. Wie fantastisch unsere Erde unter Wasser aussieht, zeigt er in den Gewässern der Galapagos Inseln und bei den Korallenriffen Australiens.

Dabei richtet Markus Mauthe seine Kamera aber auch auf drastische Auswirkungen der Klimakrise: Überschwemmungen, Küsten Erosionen, Trockenheit, Waldbrände, auftauende Permafrostböden sind schon jetzt Realität für viele Menschen. Markus Mauthe und Louisa Schneider sprechen mit den Menschen vor Ort, die von den Veränderungen in einem ungerechten Maß betroffen sind. Gemeinsam diskutieren sie über ihren Aktivismus, ihre Hoffnungen und ihre Ideen dazu, wie wir unseren Planeten schützen können. Durch diese filmischen Interviews erleben Zuschauer:innen in der Show engagierte Menschen, die sich aktiv für den Umweltschutz einsetzen und Mut machen, sich mit Gedanken an eine nachhaltigere Zukunft auseinanderzusetzen.

 

Zusammenstehen: Ein Appell an uns Alle

Wir leben in unruhigen Zeiten – mehr und mehr bestimmen Krisen unseren Alltag. In dieser Zeit, in der der Ton auch innerhalb unserer Gesellschaft rauer wird, ist es umso wichtiger, dass wir zusammenhalten und gemeinsam aktiv werden - “grad° jetzt”. Denn in unserer globalisierten Welt ist nichts mehr wirklich weit entfernt. Mit der aktuellen Live-Reportage möchte Mauthe einen Beitrag leisten, damit wir Menschen zusammenstehen. „Nur gemeinsam können wir die großen Probleme unserer Zeit lösen!“

„EINE WELT FÜR MORGEN“ ist ein leidenschaftlicher Appell an uns alle, gemeinsam an einer nachhaltigen Gesellschaft zu bauen, für einen gesunden Planeten und eine faire, lebenswerte Zukunft für alle Menschen!

Wie immer, wenn Markus Mauthe auf einer Bühne steht, ist diese Reportage zuallererst ein künstlerisches Werk, das die Schönheit unseres Planeten feiert und uns verdeutlicht, warum es nicht zu spät ist, aktiv für dessen Erhalt zu kämpfen.

 

Der Abend wird von Greenpeace Deutschland präsentiert, weshalb der Eintritt dazu frei ist.

GREENPEACE (DEUTSCHLAND)

Tickets Merken

 

Traumkino: Thabo - Das Nashorn-Abenteuer

 

SA/D 2023, 93 Min., FSK: ab 6, FBW: besonders wertvoll
Regie: Mara Eibl- Eibesfeldt
Buch: Ursula Gruber, Martin Gypkens, Mara Eibl- Eibesfeldt
Kamera: Britta Mangold
Musik: Oliver Thiede
Mit Litlhonolofatso Litlhakanyane, Nhlakanipho Lindokuhle, Kumkani Pilonti, Andrea Sawatzki, Ava Skuratowski

In Hlatikulu ist einfach nichts los, meint Thabo. Und das ist für einen Nachwuchsdetektiv natürlich blöd, denn so gibt es gar keine Fälle zu lösen. Aber was heißt eigentlich: nichts los? Um sein Heimatdorf im südlichen Afrika herum tobt das Leben, denn im Naturreservat streifen Löwen, Giraffen, Elefanten, Antilopen und auch ganze Nashornherden umher. Das lockt Tourist*innen aus aller Welt nach Hlatikulu, die mit Thabos Onkel und mit Mrs. Agatha auf Safari gehen. Doch die Wildtiere ziehen auch Wilderer an. Und so kommt Thabo zu seinem ersten richtigen Fall. Gut, dass er Mrs. Agathas Nichte Emma und seinen Kumpel Sifiso dabei hat. Gemeinsam kommen sie skrupellosen Nashornjägern auf die Spur …


Datum

Sa 23.03.2024   14:30 Uhr   


Öffnung

14:30 Uhr

Tickets Merken